Thomas Erlewein, alles für den Druck

Wie hab ich Thomas kennengelernt? Gute Frage, vermutlich so, wie ihn viele kennenlernen. Durch Zufall, weil man unbedingt jemanden brauchte, der einem aus der Patsche hilft. Es war zur Zeiten der Deutschen Markenarbeit, als wir in einem großen Projekt jemanden brauchten, der wirklich weiß, wie man Dateien anlegen muss, damit sie gedruckt so aussehen, wie man es sich in der Erstellung wünscht. Da wurde uns über 3 Ecken Thomas empfohlen.

Der weiß schon wie man das macht …

Ab diesem Zeitpunkt waren wir froh, einen direkten Anschluss zur „Feuerwehr“ zu haben. Denn so fühlt es sich oftmals an, wenn man wieder mal zum Hörer greift und Thomas um Hilfe bittet.

Seit dem ersten Einsatz sind mittlerweile fast 6-7 Jahren vergangen und ich bin wirklich froh, dass Thomas nicht nur mir, sondern auch vielen anderen aus meinem Netzwerk immer wieder mit Rat und Tat zur Seite steht.

Hier findet ihr seinen Kontakt, wenn ihr ihn braucht. Auf euch warten mehr als 30 Jahre Druck- und Medien-Vorstufe, DTP, Post-Production, Bildbearbeitung und Anzeigenservice.

Und egal wie groß der Brand, Thomas bewahrt stets die Ruhe …

1. Was inspiriert dich?

Neben den alltäglichen Einfüssen sind es Begegnungen, die mich inspirieren. Insbesondere die unkonventionellen Lebensentwürfe sind spannend und inspirieren immer wieder aufs neue, den eigenen Status Quo zu hinterfragen, der durch oft nur gefühlte äußere Zwänge gerne auch mal stagniert. Nur durch gemeinsames Erleben und Interaktion gibt es eine Weiterentwicklung.

2. Was bedeutet für dich Inspiration?

Inspiration ist unverzichtbar für die eigene Entwicklung, die hoffentlich nie endet. Ohne Einflüße von außen, egal ob zustimmend oder ablehnend, ob vorwärts oder rückwärts gewandt, würde man in einem Kokon leben. Das wäre Verschwendung.

3. Welches Thema treibt dich besonders an?

Das Auskommen und Miteinander von mir und meinem Umfeld. Ich denke, dass ein Wandel zu einer gerechten Gesellschaft nur durch mein Handeln und Beispiel in meinem direkten Umfeld angeregt werden kann. Besonders spannend ist für mich ein familiäres Miteinander außerhalb der konventionellen Familienstrukturen. Familie steht als allgemeingültiger Begriff innerhalb des Seins, im Freundeskreis, im Job, in Geschäftspartnerschaften. Gerade auch als Unternehmer ist das ein sehr spannender Prozess.

4. Welche Inhalte sollte man konsumieren, um in das Thema einzutauchen?

Rausgehen, Zuhören, Reden, Fühlen. Und 5-tens fällt mir gerade nicht mehr ein.

Anmerkung der Redaktion: Die Fortuna ist auch ganz wichtig …

Beschreibe dich mit 3 Worten

#ZuwenigZeit #Kokonistauchmanchmalschön #Geduldwürdehelfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.